Hygienemanagement ist Teamarbeit

Im RZ Häring ist wie in jeder AUVA-Gesundheitseinrichtung ein Hygieneteam tätig. Diese Stabsstelle der Kollegialen Führung besteht zumindest aus einer Hygienefachkraft aus dem gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege und aus einem:r hygienebeauftragten Arzt:Ärztin.

Zur Unterstützung stehen dem Hygieneteam speziell geschulte Hygienekontaktpersonen aus den verschiedenen Bereichen der Behandlungseinrichtung zur Verfügung.

Die Tätigkeiten des Hygieneteams umfassen alle notwendigen Maßnahmen, die der Erkennung, Verhütung, Bekämpfung und Überwachung von Infektionen sowie der Festigung der Gesundheit dienen.

Beispiele für das Tätigkeitsfeld des Hygieneteams:

  • Erstellung von Hygienerichtlinien, Reinigungs- und Desinfektionsplänen
  • Schulung und Beratung zu Hygienethemen für alle Bereiche in der Behandlungseinrichtung
  • Vorgaben für Präventionsmaßnahmen: Desinfektion, Sterilisation; Aufbereitung von Medizinprodukten
  • Infektionskontrolle und Statistik (Surveillance)
  • Management bei multiresistenten Erregern
  • Wissenschaftliche Bearbeitung neu entstandener Fragen und Sachverhalte
  • Beratung bei Neuanschaffungen, Baumaßnahmen
  • Mitwirkung bei Überwachung der Wasserhygiene und Lebensmittelhygiene
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Arbeitsgruppen und Projekten (z.B. APPS – Österreichische Punktprävalenzstudie) 

Hygiene liegt in unseren Händen

Eine Übertragung von Krankheitserregern kann über Gegenstände (z. B.: Türgriffe, Armaturen) oder von Mensch zu Mensch, z. B. per Tröpfcheninfektion beim Husten, erfolgen.

Die Händedesinfektion ist die erfolgreichste Maßnahme, um Infektionen zu verhindern. 

Wussten Sie schon?

Die meisten Krankheitserreger werden über unsere Hände übertragen.

Allgemeine Hygieneinformationen für Besucher:innen

Unsere Auszeichnungen

  • Validierung Zentralsterilisation
  • Zertifizierung Aktion Saubere Hände
  • Hygienezertifikat

Kontakt

Herbert Turri

Hygienefachkraft